Zur interaktiven Karte

Alte Kirche Spay | Spay

Die Anfang des 9. Jahrhunderts zurückreichende St. Lambertus-Kirche zu Spay, war Teil der Großpfarrei Boppard, die von Brey bis vor St. Goar rheinaufwärts und weit in den Hunsrück hineinreichte. Mit der Pfarrkirche von Boppard kam die Filialkirche Spay um das Jahr 991/993 an das Bistum Worms und von diesem an das St. Martinstift. Vor 1190 wurde die Pfarrei verselbständigt und zur Pfarrei erhoben, bleib aber weiterhin beim St. Martinstift in Worms.

Mitte des 17. Jahrhunderts war die alte Pfarrkirche in Niederspay baufällig geworden. Man errichtete eine neue Kirche, die 1670 fertiggestellt (Inschrift) und dem hl. Lambert, dem 705/706 gestorbenen Bischof von Maastricht, geweiht wurde. Der Saalbau mit Rechteckchor und gotisierenden Maßwerkfenstern wurde 1902, nach Errichtung der neuen Pfarrkirche aufgegeben und ist bis auf die Umfassungsmauern eingestürzt. 1923 Wiederherstellung des einspringenden Westturms mit verschiefertem Glockengeschoss und Haubendach. Um 1970 waren nur die Umfassungsmauern mit Maßwerkfenstern und das Westportal erhalten.

1977 wurde die Ruine an einen Spyerer Bürger verkauft. In den Jahren 1978-79 wurden Schiff und Chor wieder instandgesetzt und als privates Kulturzentrum eingerichtet.

Kontakt

Franz Krautkrämer Stiftung

Mainzer Straße 101

56322 Spay

E-Mail uli.hoffelder@web.de

Telefon (0049) 2628 1486

Homepage http://www.franz-krautkremer-stiftung.de